Bitte benutzen Sie nicht den Internet Explorer! Gründe, warum Sie hier Darstellungsfehler sehen, können Sie hier nachlesen.

Datum

Guten Abend!
Heute ist Mittwoch der 12. Dezember 2018

Helfen Sie mit!

Bitte helfen Sie durch Texte und Informationen die die Texte auf Pfarrei-Roedgen.de erweitern!
Schreiben Sie uns einfach über den interner Link folgtKontakt.


Start Gemeinden - Daten und Fakten Eremitage

Eremitage

Die kleine Kapelle der Klosteranlage Eremitage
Die Klosteraußenanlage mit Altar

Die Wallfahrtstätte Eremitage stammt aus dem Jahre 1684. Zu dieser Wallfahrtstätte gehören eine Kapelle, ein Heiligenhäuschen mit Eremitengrab, ein Kreuzweg, ein Waldaltar und eine Eremitenklause. In der Kapelle befindet sich ein Altar aus dem Jahre 1736. Die Klause gehört zu den ältesten Fachwerkhäusern im Siegerland.

Die Wallfahrtstätte Eremitage wurde 1953 erweitert mit der Gründung des Kloster des Klarissen-Ordens (OSC).


Dieser Text stammt ist ein Auschnitt aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie. Der komplette Artikel ist nachzulesen unter http://de.wikipedia.org/wiki/Wilnsdorf

Küsterin Sr. Bergunde und Äbtissin Sr. Laurentia
Sr. Magdalena, Stellvertreterin der Äbtissin

Leider mussten wir unsere Schwestern nach über 60 Jahren, am 19.10.2014 in einem feierlichen Gottesdienst nach Kevelaer verabschieden.

Übergangsweise wurde die Anlage zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt.

2018 wurde dort das katholische Hospiz Louise von Marillac der Mariengesellschaft und das Geistliche Zentrum Franziskus Eremitage eröffnet.